Ein bisschen Heimat

Die letzten Tage sind mal wieder wie im Flug vergangen. Kaum zu glauben, dass in einer Woche Weihnachten ist. (Nein, ich habe noch immer keine Geschenke) Dafuer hatte ich in den vergangenen Tagen gute Gesellschaft ! Die Svenja, ein ehemaliges Au Pair meiner Familie, hat uns fuer eine Woche besucht. Sie kam gerade aus Kanada, wo sie ihr Auslandssemester verbracht hat und war quasi auf dem Weg nach Hause. Es war schoen mal wieder ein Stueckchen "Deutschland" im Haus zu haben ..ich fand es vor allem spannend mit ihr ueber meine Familie und ihre Zeit als Au Pair zu reden und zu vergleichen, was sich heute ev geaendert hat oder gleich geblieben ist. Vieles, worueber ich mir teilweise Gedanken gemacht habe, hat sie damals auch erlebt. Gewohnheiten der Kinder, die Umgehensweise mit den Eltern, manche Situationen, in denen ich mir komisch vorkomme... Es hilft doch sehr zu hoeren, dass es frueheren Au Pairs aehnlich ging. Noch dazu studiert sie Sport, womit wir also gleich eine gute Konversationsgrundlage hatten :D Abgesehen davon war ich so auch endlich mal wieder 24/7 beschaeftigt. Wir haben praktisch jeden Tag etwas unternommen. Samstag zum Beispiel sind wir gleich morgens nach Boston gefahren, haben uns bei einer kleinen Tour durch die Stadt die Ohren abgefroren und sind anschliessend mit ein paar Freunden von ihr auf der Newbury Street in einem kleinen Buchladen Mittagessen gewesen. Anschliessend ging es noch fuer 1,5 Stunden in die Trinity Church zu den Christmas Carols - Weihnachtsmusik in einer Kirche :D.. war an sich ganz nett gemacht, fuer meinen Geschmack aber viel zu sopranlastig. Die Kirche allerdings war genial ! Ein altes Gebaeude, dass beinahe an Ritterburgen erinnerte in mitten von glaesernen Wolkenkratzern. Passt null zusammen, sieht aber echt stark aus. Auf dem Heimweg gabs dann noch in der Cheesecake Factory. Und so schnell war der Tag dann auch um.. viel gemacht, viel gelaufen, zu viel gegessen :D Sonntag fuehrte uns unser Weg nach Wrentham, wo eins der groessten Outlet Center Amerikas ist. Es heisst nicht umsonst Wrentham Village - es ist wirklich ein kleines Dorf ! Von Nike ueber Reebok, Adidas, American Eagle Outfitters, bebe, Converse, Swarowski, Michael Kors und Diesel war alles dabei, was das Herz begehrt. Man kann dort unglaublich sparen - aber gleichzeitig auch gut Geld ausgeben. Ich habe es geschafft beides zu kombinieren und bin mit 3 grossen Tueten wieder nach Hause gefahren. Ca 100 US Dollar gespart.. Kind gluecklich :D

Heute sind wir mehr oder weniger mit packen beschaeftigt, weil Svenja morgen nach Hause fliegt.. Dann bin ich wieder alleine und chill in Ruhe die letzten Tage bis Weihnachten hier, versuche endlich mal Geschenke zu kaufen und dann gehts auch schon an die Planung fuer Chicago und Milwaukee - sind ja auch nur noch 2 Wochen bis ich fliege.