Eben doch nicht „Das Leichteste der Welt“…

Und am Ende kommt es doch immer völlig anders, als man es erwartet hat... Träume zerplatzen wie Seifenblasen. Erinnerungen sind auf ein mal nichts mehr wert. All deine Pläne für die Zukunft liegen in Trümmern vor dir. Du ertrinkst und greifst nach jedem Strohhalm, den du finden kannst... und nichts hilft.

Man sagt die biologischen Symptome eines gebrochenen Herzens ähneln einem Herzinfarkt. Das Herz krampft, die Brust schmerzt. Die Ursache - eine stressbedingte Verengung der Herzkranzgefäße und damit eine Funktionsstörung des Herzmuskels. Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, eingeschränkte Leistungsfähigkeit und ein geschwächtes Immunsystem - Liebeskummer kann den Körper gewaltig beinträchtigen. Man nennt es Broken-Heart-Syndrom...

Wenn mir jemand vor einer Woche erzählt hätte, dass ich in ein paar Tagen Halle verlassen und nie wieder kommen würde, hätte ich wahrscheinlich nur gelacht und es für einen schlechten, verspäteten Aprilscherz gehalten. Und hier bin ich nun. Verlassen, rausgeworfen und zutiefst verletzt.
Es tut weh zu erfahren, dass der Mensch, mit dem man sein Leben verbringen wollte, plötzlich keine Liebe mehr empfindet. Schmerzhafter ist aber die Gewissheit, dass man wohl schon Tage, wenn nicht gar Wochen oder Monate lang angelogen wurde. Dass man es nicht wert war die Wahrheit zu erfahren... obwohl man immer und immer wieder nachgefragt hat.

Und so sitze ich nun in meinem alten Kinderzimmer in Erfurt, verstehe die Welt nicht mehr und soll möglichst positiv nach vorne schauen. Immerhin ziehe ich ja in weniger als 2 Monaten nach Hamburg. Nur fällt es mir zugegebenermaßen recht schwer durch die Menge an Tränen überhaupt irgendwo hinzuschauen, geschweige denn nach vorne. Und schon gar nicht positiv.
Ich fühle mich momentan einfach nur leer. Alles, was die letzten Monate über mein Leben bestimmt hat, ist weg. Von jetzt auf gleich. Meine Zukunft liegt in Scherben, alle Pläne, die ich hatte, sind nun hinfällig... es ist alles vorbei. Alles hat sich verändert... und ich hatte keine Ahnung.
Noch vor einer Woche habe ich motiviert nach Wohnungen für uns zwei gesucht, Jobangebote für ihn rausgeschrieben... ich bin vor gerade einmal 3 Wochen erst mit Sack und Pack zu ihm gezogen. Alles dafür, dass zu dem Zeitpunkt schon klar war, dass wir zusammen keine Zukunft mehr haben. Und keiner hat es mir gesagt. Nicht mal angedeutet. Ich stand mit meiner "Neues Leben zu zweit"-Euphorie völlig im Dunkeln. Ich hatte keine Chance mich auch nur ansatzweise darauf vorzubereiten, geschweige denn mich zu verabschieden. Von einem auf den anderen Moment war alles weg...

Und auch wenn ich nie zuvor so sehr verletzt wurde, liebe ich ihn. Und ich würde ihn jederzeit zurücknehmen.
Ich habe weder realisiert noch verstanden, was da gerade passiert ist. Und wenn ich nach dem ersten Tiefschlag noch gehofft hatte, man könne in Freundschaft auseinander gehen, so glaube ich mittlerweile nicht mal mehr, dass diese eine Chance hat, auch wenn wir es beide wollen. Mein Herz macht dicht und hat panische Angst davor, erneut verletzt zu werden, wenn es sich für den selben Menschen öffnet, der es zerstört hat. Und doch fühle ich nach all dem noch immer genau so viel Liebe wie vorher.

Rational betrachtet kann ich seine Entscheidung verstehen. Ich habe schon lange das Gefühl gehabt, dass er daran gezweifelt hat, ob es richtig ist, alles aufzugeben und mit mir neu anzufangen. Auch wenn ich gehofft hatte, dass er mir gegenüber offen und ehrlich darüber sprechen würde. Aber es ist wie es ist. Und ich hoffe, dass er glücklich wird mit seiner Entscheidung. Der neue Job in Halle tut ihm gut und seine gewohnte Umgebung wird ihn auffangen.
Und auch wenn momentan jeder Tag weh tut, werde auch ich irgendwann akzeptieren müssen, dass eine platonische Beziehung keinen Sinn hat. Es wird sehr lange dauern, aber es wird mit der Zeit leichter werden... Was bleibt ist die Enttäuschung und der Schmerz über das eskalierte Ende und den mir verwehrtem Abschied.

Aber ganz egal was passiert - er wird immer ein Teil von mir bleiben. Die letzten 1,5 Jahre waren wunderschön und ich bereue keine Sekunde davon. Weder die guten, noch die schweren Zeiten. Er hat mir gezeigt, was Liebe ist und wie viel ich in der Lage bin für einen Menschen zu empfinden. Er wird immer einen Platz in meinem Herzen behalten, egal was kommt... als meine erste große Liebe.

Wenn du das liest - das ist meine schönste Erinnerung an uns. Und die werde ich für immer behalten.. Ich wünsche dir sehr, dass du glücklich wirst und irgendwann findest, wonach du suchst. Und ich hoffe tief in mir, dass ich das miterleben kann...

It was great at the very start
Hands on each other
Couldn't stand to be far apart
Closer the better

Now we're picking fights and slamming doors
Magnifying all our flaws
And I wonder why, wonder what for
Why we keep coming back for more

Is it just our bodies?
Are we both losing our minds?
Is the only reason you're holding me tonight
'Cause we're scared to be lonely?

Do we need somebody
Just to feel like we're alright?
Is the only reason you're holding me tonight
'Cause we're scared to be lonely?

Du fehlst mir...